Nachträglicher Einbau eines Aufzugs

Neue Dynamik für bestehende Gebäude

Ein besonderer Schwerpunkt unseres Hauses ist der nachträgliche Einbau von Aufzugsanlagen in bestehende Gebäude. Auch wenn ein Aufzugsschacht bei der Planung des Gebäudes nicht berücksichtigt worden ist. Im Gespräch mit unseren erfahrenen Ingenieuren und Fachplanern entwickeln wir so gemeinsam innovative Möglichkeiten, welche auf den ersten Blick vielleicht verborgen bleiben. Das hierbei entwickelte individuelle Lösungskonzepte fügt sich nahtlos in das architektonische Gesamtkonzept ein.

Die für barrierefreies Wohnen notwendige vertikale Erschließung lässt sich so häufig auch im Nachhinein noch bewerkstelligen. Dies steigert den Wohnkomfort für die Hausbewohner und die Wertigkeit der gesamten Immobilie.

Aufzüge nachträglich einbauen

Aufzüge nachträglich einbauen

Im Treppenauge des Hauses …

Häufig eignet sich der bestehende Raum in einem Treppenhaus um nachträglich einen Aufzug zu errichten. Auch auf engstem Raum passen wir uns den zur Verfügung stehenden Schachtabmessungen an. So konnten wir einen Personenaufzug in einem lichten Schachtmaß von lediglich 1,28 mal 0,75 Metern einbauen. 

Ob der Aufzug den Stil des bestehenden Interieurs einfangen oder ein visueller Gegenpol erschaffen werden soll, entscheiden dabei nur Sie. Das Zusammenspiel eines klassischen Treppenhauses und einer modernen Aufzugsanlage schafft hier faszinierende optische Gestaltungsmöglichkeiten.

… oder außen an der Fassade des Hauses

Sollte ein Einbau innerhalb des bestehenden Treppenhauses nicht möglich oder gewünscht sein, kann der Aufzug auch außerhalb des Gebäudes angebracht werden. Selbsttragend in einem Stahl-Schachtgerüst werten diese Anlagen das Gesamtbild des Hauses auf. So kann auf optisch ansprechende Art und Weise die vertikale Mobilität und der hiermit einhergehende Wohnkomfort gesteigert werden. 

Einige solcher Anlagen haben wir in unserer Galerie für Sie zusammengetragen.

Aufzüge nachträglich einbauen